JEF

GEFÖRDERTE

PROJEKTE


 

 

 

Gutes Morgen Für Münster
Gemeinsam Zukunft Gestalten!

 

"Gutes Morgen Münster" ist eine Initiative von Stadt-Marketing, Westfälischen Nachrichten, Münsterscher Zeitung, Antenne Münster, der Stiftung Bürger für Münster und der Sparkasse Münsterland-Ost. Münsters Bürger werden aufgerufen, Vorschläge für das zukünftige lebenswerte Münster zu unterbreiten. Dieser Aufruf geht an alle Bürger in ihren verschiedenen Rollen: Bürger, die in Münster arbeiten oder unternehmerisch tätig sind; Bürger, die als Amtsträger oder Mitarbeiter in Institutionen in wesentlichen Teil-bereichen des Gemeinwesens aktiv sind; Bürger, die sich freiwillig bzw. ehrenamtlich in ihrer Stadt engagieren.

 

Im ersten Schritt (Frühjahr 2015) sollten sich existierende Projekte bewerben; 310 Projekte haben das getan (s. Internetseite gutes-morgen.ms); eine Jury zeichnet besonders gute Vorschläge aus. Im nachfolgenden zweiten Schritt sollen Vorschläge für Projekte eingereicht werden, die Münster auch in Zukunft wirtschaftlich stark, innovativ, engagiert und lebenswert machen sollen.

 

>> Zur Webseite

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

Initiativkreis Hoppengarten -
Flüchtlingen im Alltag helfen

 

Der Initiativkreis Hoppengarten ist eine Flüchtlingsunterkunft, indem Familien aus aller Welt zusammen leben. Um ihnen den Zugang zur fremden Kultur zu erleichtern, kümmern sich 20 ehrenamtlich arbeitende Bürgerinnen und Bürger um die Flüchtlingsfamilien. Sie bieten den Kindern Hausaufgabenbetreuung, gemeinsames Lesen und weitere Freizeitaktivitäten an, den Eltern versuchen sie bei der Bewältigung ihres Alltags mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

 

Der Initiativkreis Hoppengarten wurde als eins der Projekte ausgewählt, für die beim Bürgerbrunch 2015 Spenden gesammelt wurden.

 

>> Zur Webseite

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

Aktion Engelchen

 

Aktion Engelchen hat das Ziel, benachteiligten Kindern zum Weihnachtsfest in Form von Geschenken eine Freude zu bereiten. Die Geschenke werden zum größten Teil in Flüchtlingsunterkünften verteilt und durch Sach- und Geldspenden der Münsteraner Bürgerinnen und Bürger ermöglicht.

 

Die Bürgerstiftung hat diese Aktion unterstützt und ein Spendenkonto eingerichtet.

 

>> Zur Facebookseite

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

START

10 Jahre Zusammenarbeit mit START

 

2006 bis 2015 hat die Stiftung Bürger für Münster das START-Projekt der Hertie-Stiftung bzw. START-Stiftung unterstützt. Insgesamt 11 talentierte Schüler mit Migrationshintergrund wurden durch ein monatliches Bildungsgeld, anfangs auch mit einem PC und Internet-Anschluss, sowie durch ideelle Förderung in Form von hochwertigen, teils verpflichtenden, teils freiwilligen Seminaren, gefördert.

 

Hans-Peter Kosmider, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Bürger für Münster, zu START: „Mit den Stipendien wurden besonders engagierte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler gefördert – auch das ist eine wichtige Form von Bürger-Engagement. In diesem Sinne danken wir unseren Sponsoren, die meist langjährig die Vergabe von START-Stipendien persönlich und/oder finanziell unterstützt haben."

 

Inzwischen setzt die Bürgerstiftung die Schwerpunkte ihrer Arbeit in den eigenen Projekten; auch die geringer werdenden Kapitalerträge haben die Finanzierung der relativ teuren Stipendien erschwert.

 

 

Sponsoren

 

Die START-Stipendien in Münster wurden von folgenden Sponsoren ermöglicht:

 

- Rolf Dierichs Stiftung

- WWK-Kinderstiftung

- Traute Horstmann-Fonds in der Stiftung Bürger für Münster

- Stiftungsfonds Rotary für Münster in der Stiftung Bürger für Münster

- Dr. Christine Boving

- Ulrike Fischer-Mays

- Familie Dr. Jost Hüttenbrink

- Familie Prof. Dr. Klaus Juncker

- Familie Hans-Peter Kosmider

- Familie Eberhard Kress

- Familie Michael von Bartenwerffer

 

Wir danken allen Sponsoren für Ihr Engagement für START.

 

>> Zur START Stiftung

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

Junge Europäische Föderalisten

 

Die Jungen Europäischen Föderalisten haben sich 2011 in Münster zusammengefunden. Sie bringen auf regionaler Ebene an Europa interessierte junge Menschen zusammen, die über aktuelle Probleme in Europa diskutieren und nebenbei die Idee des föderalen Europas verbreiten. Dazu werden Rollenspiele wie SimEP (Simulation des Europäischen Parlamements) organisiert.

 

Die Bürgerstiftung hat die SimEP 2015 mit dem Thema "Energie-und Klimapolitik: Auf dem Weg zu einer europäischen Energiewende?" unterstützt, an der ca. 60 SchülerInnen aus Münster und Umgebung ab der 10. Klasse teilgenommen haben. 2016 wurde SimEP erneut von der Bürgerstiftung unterstützt.

 

>> Zu JEF Münster

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

Regen in Münster

 

Die Aktion Regen in Münster entstand kurz nach dem Unwetter am 28.07.2014 über das soziale Netzwerk Facebook. Dort konnten Ehrenamtliche ihre Hilfe anbieten und wurden dann schnellstmöglich zu Standorten geschickt, die von dem Hochwasser besonders betroffen waren. Die Facebook-Gruppe hatte einen geschätzten Zulauf von ca. 2000 aktiven Helfern, die über 3000 Einsätze bewältigten.

 

Die Bürgerstiftung hat diese Aktion unterstützt und ein Spendenkonto eingerichtet. Außerdem wurde "Regen in Münster" als ein Projekt ausgewählt, für das beim Bürgerbrunch 2014 Spenden gesammelt wurden.

 

>> Zur Webseite

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

Funky e.V.

 

Funky e.V. ist seit 2011 ein gemeinnütziger Verein, der sich besonders auf die Förderung und Weiterentwicklung des Inklusionsgedankens im Bereich Tanz und Bewegung spezialisiert hat. Der Verein wird von ehrenamtlichen Helfern und Förderern geleitet, die sich für Kinder mit Behinderungen jeglicher Art einsetzen.

 

funky movements :-)

 

In dem integrativen Tanzprojekt funky-movements trainieren Menschen mit und ohne geistige, körperliche, soziale oder seelische Behinderung. Über die vermittelnden Elemente "Musik & Tanz" in einer Formation möchte funky-movements die Thematik Integration in einer Gruppe ansprechen und fördern.

Aus dem ursprünglich als "nicht-pädagogisch" angelegten Angebot ist inzwischen ein aus engagierten Tänzern, Eltern, Freunden und Finanzierern bestehendes pädagogisch wertvolles Gesamtprojekt geworden.

Die Stiftung Bürger für Münster förderte mit einem Betrag von 500.- € die Anschaffung von Multimediageräten und einheitlicher Tanzkleidung. Außerdem wurde Funky e.V. als ein Projekt ausgewählt, für das beim Bürgerbrunch 2015 Spenden gesammelt wurden.

 

>> Zur Webseite

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

MUIMUN -
Münster University International Model United Nations

 

MUIMUN (Münster University International Modelling United Nations) ist die alljährliche stattfindende Konferenz zur Simulation der Vereinten Nationen. Dazu finden sich mehr als 220 gleichgesinnte Studenten aus mehr als 30 Ländern der Welt in Münster zusammen, um für eine Woche die Rolle eines Delegierten eines anderen Landes zu übernehmen. Aus dieser Perspektive wird dann über aktuelle Themen der internationalen Politik diskutiert, um konkrete Lösungsansätze zu finden.

 

Durch Vermittlung der Bürgerstiftung werden ausländische Teilnehmer zu Abendessen in Münsteraner Familien eingeladen.

 

>> Zur Webseite

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

Nightline Münster

Von Studierenden für Studierende - Wir hören dir zu !

 

Nightline Münster ist ein von Studierenden ehrenamtlich organisierter Verein, der seit 2007 ein Zuhör- und Informationstelefon für Studierende anbietet. Innerhalb dieses Vereins können Studierende auf anonymer Basis über ihre Probleme und Sorgen sprechen und bekommen sofort Hilfe. Die fünf wichtigsten Grundsätze des Vereins sind Anonymität, Vertraulichkeit, Niederschwelligkeit und Vorurteilsfreiheit.

 

Für Nightline wurden beim Bürgerbrunch 2014 Spenden gesammelt.

 

>> Zur Webseite

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

Deutsche-Lebens-Rettungs-Gesellschaft

 

Die DLRG Münster und die Lebenshilfe kooperieren seit mehr als 40 Jahren in der Schwimmausbildung für Kinder mit geistiger Behinderung. Mit Erstellung der Papst-Johannes-Schule 1975 kann das hier gebaute Schwimmbad genutzt werden. Eine stattliche Anzahl von mehreren Hundert Schwimmausbildungen konnte seither mit dem Frühschwimmerabzeichen „Seepferdchen“ und sogar mit dem Jugendschwimmabzeichen in Bronze abgeschlossen werden. Ehrenamtliche Ausbilder der DLRG Münster betreuen hier derzeit zwölf Kinder. Die Eins-zu-eins-Ausbildung wird für alle Kinder angestrebt, da sie ständig einer besonderen Obhut bedürfen. Spezielle Kurse zum Umgang mit behinderten Kindern qualifizieren die Ausbilder für ihre speziellen Aufgaben. Diese werden immer wieder den sich ändernden Anforderungen angepasst. Erfolgreich abgeschlossene Schwimmausbildungen sind oft erst nach Jahren erreicht.

 

Die Stiftung Bürger für Münster hat beim Bürgerbrunch 2014 zu Spenden für die DLRG aufgerufen.

 

>> Zur Webseite

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

Wohnraum für Studierende

 

Der doppelte Abiturjahrgang in 2014 und die daraus zu erwartende weitere Verknappung des Wohnungsmarktes für Studierende haben die Universität, die Fachhochschule, die Studierendenvertretungen, das Studentenwerk, die Stadt und die Stiftung Bürger für Münster bewogen, gemeinsam die Kampagne "Studierzimmer Münster" ins Leben gerufen. Sie richtet sich an Münsteraner Bürgerinnen und Bürger, die womöglich noch ein Zimmer an Studierende mit kleinerem Budget vermieten können. Mehr Informationen dazu finden Sie im aktuellen Flyer und auf der Internetseite www.studierzimmer-muenster.de.

 

>> Zur Webseite

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

eve & rave Münster e.V.

 

eve & rave Münster e.V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Minderung der Drogenproblematik und spricht Jugendliche in Diskotheken und anderen Freizeittreffs aktiv an. Seit 1996 bietet eve & rave ein umfassendes und sich ständig ergänzendes Serviceangebot im Sinne der Drogenprävention. Bei der Aufklärungs- und Beratungsarbeit bezieht der Verein gesundheitliche, pharmakologische und rechtliche Inhalte mit ein und erklärt auch, wie Amphetamine und andere Drogen das Leben junger Leute exzessiv verändern können.

 

eve & rave wurde durch Spendeneinnahmen des Bürgerbrunchs 2013 finanziell unterstützt.

 

>> Zur Webseite

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

Jugendakademie Musikschule / Musikhochschule

 

Die Jugendakademie der Musikhochschule Münster und der Westfälischen Schule für Musik bietet besonders begabten Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit, eine umfassende, fachlich optimale musikalische Ausbildung zu erlangen. Jeder Schüler erhält ein ganz persönliches Unterrichtspaket, das für seine schulische, persönliche und künstlerische Weiterentwicklung geeignet ist. Trotz der hohen Maßstäbe ist der Akademie wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen in einer gesunden, familiären und schulischen Umgebung aufwachsen - auch mit der Möglichkeit Freundschaften und Freizeitaktivitäten zu pflegen.

 

Die Jugendmusikakademie wurde als ein Projekt ausgewählt, für das beim Bürgerbrunch 2013 Spenden gesammelt wurden.

 

>> Zur Musikakademie

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

Projekt "Schlauberger"

 

Im Schuljahr 2004/2005 gründete die GGUA in Münster das Projekt "Schlauberger", in dem ehrenamtlich engagierte Bürger Schulkindern mit Flucht- und Migrationshintergrund bei den Hausaufgaben und beim Deutschlernen unterstützen. Das Ziel des Projekts ist es, einen Beitrag zur Erhöhung der Bildungschancen von Kindern mit Migrationshintergrund zu leisten und das Selbstwertgefühl der Kinder zu steigern.

 

Das Projekt Schlauberger wurde durch Spenden beim Bürgerbrunch 2013 unterstützt.

 

>> Zur Webseite

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

"Youth Peace Forum" - SolarNet

 

Das Youth Peace Forum ist ein Projekt der Global Experience, einer Initiative von Schülern, Lehrern und ehemaligen Schülern des Schillergymnasiums, die eine Internetplattform zum globalen Lernen und zur Förderung freier Informationen in mölglichst vielen Ländern der Welt entwickelt haben.

 

Ziel ist die Entwicklung und Durchführung innovativer internationaler Projekte (u.a. in den Bereichen Umwelt, Entwicklung, Medien und Sprachen). Inzwischen ist daraus ein internationales soziales Netzwerk mit über 5000 Teilnehmenden aus 140 Nationen geworden. Solar Net International lädt im Sommer regelmäßig die engagiertesten Teilnehmer des Netzwerkes zu einem gemeinsamen Seminar und Ideenaustausch nach Münster ein.

 

Das "Youth Peace Forum 2010" mit 50 jungen Menschen aus 22 Nationen, die sich in ihren Heimatländern für soziale Projekte und Bildungsinitiativen einsetzen, und das dazu diente, den interkulturellen Dialog und die internationale Zusammenarbeit zu stärken, wurde von der Bürgerstiftung gefördert.

>> Zurück

 

 

 

 

 


 

 

 

Streitschlichtertag Münster

 

Streit und Konflikte gehören zum Alltag vieler Jugendlicher. Streit zu schlichten ist daher eine wichtige Aufgabe, die engagierte Schülerinnen und Schüler ehrenamtlich, mit entsprechender Unterstützung und Anleitung, in den Schulen wahrnehmen. Zur Anerkennung und Unterstützung dieses Engagements fand am 6. Oktober 2011 in Münster ein Streitschlichtertag statt. Die Bürgerstiftung hat dieses Beispiel von Engagement junger Menschen gefördert.

 

>> Zur Verbandsseite

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

Drei auf einem Teppich -
Ein intergeneratives Musical

 

Studenten der Fachhochschule Münster und Mitglieder des Alten Backhauses hatten unter Leitung von Prof. Dr. Hans Hermann Wickel, Ramona Geßler und Hans Kurth ein Musical produziert und inszeniert, das vor Grundschülern und Senioren aufgeführt werden sollte.

 

Die Geschichte nimmt Bezug auf die Legende von den Weisen aus dem Morgenland, die ihrem Stern folgten und sich auf den Weg machten. Bei Drei auf einem Teppich sind es allerdings sehr verschiedenartige Typen, die sich auf der Suche nach ihrem eigenen Glück zusammenraufen und weiterentwickeln.

 

Alles wurde selbst erarbeitet: Die Texte und die Musik, die Kostüme und die Kulissen. Alle Teilnehmer waren mit Feuereifer dabei – auch in der vorlesungsfreien Zeit, denn immer warteten schon andere auf die Arbeitsergebnisse der eigenen Gruppe, z.B. die Komponisten auf die Liedtexter (und umgekehrt) und alle wieder auf die Dramaturgie-Gruppe, die das Konzept zu erstellen hatte. So muss vieles nebeneinander erarbeitet werden, was bei einem professionellen Musical in Ruhe (?) hintereinander entsteht.

 

Ziel des Projekts ist eben kein professionelles Musical, sondern das Erlernen der Arbeit mit Senioren durch die Arbeit an einem gemeinsamen Projekt. Senioren sollen nicht als ständig Hilfsbedürftige erfahren werden, sondern als kreative Menschen, die ihr Potenzial mit einbringen wollen. Die Bürgerstiftung hat dieses kreative Beispiel von Bürgerengagement finanziell gefördert.

 

>> Zum Alten Backhaus

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

FrüZ - Frühstück zusammen

 

FrüZ e.V. ist ein ehrenamtlicher Verein, der im Stadtteil Kinderhaus entstanden ist und Kindern, die zu Hause kein Frühstück bekommen, ein gesundes Frühstück vor der Schule ermöglicht. Die erwachsenen Teilnehmern und die beteiligten arbeiten bei der Vorbereitung des Frühstücks zusammen, was zur gegenseitigen Wertschätzung beiträgt und bei den Kindern das Bewusstsein für gesunde Ernährung stärkt.

 

Inzwischen organisiert FrüZ an 8 Schulen für über 200 Kinder täglich gemeinsames Frühstücken. FrüZ erhielt die Hälfte der Spendenerlöse aus dem Bürgerbrunch 2010 und ein Drittel der Spenden des Brunches 2012.

 

>> Zum FrüZ

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

JEKISS - Jedem Kind seine Stimme

 

JEKISS steht für "Jedem Kind seine Stimme" und baut darauf auf, dass jeder Mensch singen kann und das Singen in Gemeinschaft Spaß macht und das Zusammenleben in der Schule fördert. JEKISS ist eine Initiative der Westfälischen Schule für Musik und ermöglicht Grundschulkindern aus allen kulturellen, finanziellen und familiären Hintergründen, sich beim Singen einzubringen. Außerdem werden die Lehrer für die Vermittlung des gemeinsamen Singens pädagogisch angeleitet. So haben ganze Schulgemeinschaften mit Musik Erfolgserlebnisse und Gemeinschaftserfahrung erlebt.

 

Im Jahre 2012 wurde ein Drittel des Erlöses des Bürgerbrunches an die Initiative JEKISS gespendet.

 

>> Zu JEKISS

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

International Reporters

 

"International Reporters" ist eine Initiative von "The Global Experience". 40 junge Menschen aus 22 Nationen berichten in Form von Nachrichten, Fotos und Videos aus ihren Ländern und führen ihre Beiträge in monatlichen Online-Konferenzen zusammen (s.a. den Beitrag zu "Youth Peace Forum").

 

>> Zu den International Reporters

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

Pro Talent

 

Im Rahmen des Deutschlandstipendiums erhalten Studierende, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt, ein je zur Hälfte vom Bund und von privaten Stiftern finanziertes Stipendium. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten das einkommensunabhängige Fördergeld von monatlich 300 Euro, damit sie sich erfolgreich auf ihre Hochschulausbildung konzentrieren können. Über 80 Bürger und Unternehmen in Münster ermöglichen für insgesamt über 200 Studierende an der Universität Münster als Förderer solcher Stipendien.

 

Im Rahmen des Bürgerpreises 2011 "Münster und seine Hochschulen" hatte die Jury der Initiative ProTalent einen Sonderpreis in Form eines Jahresstipendiums zuerkannt. Stipendiatin der Bürger­stiftung wurde eine Studentin der Psychologie, die sich schon in jungen Jahren vielfältig in der Kinder- und Jugendarbeit, in der Obdachlosenhilfe und in einer Schule in Indien ehrenamtlich engagiert hat.

 

Am 24. Januar 2013 lud die Universität die Förderer und die Stipendiaten zu einem festlichen Treffen ein, in dem die Rektorin den Förderern Zertifikate überreichte und Förderer und Stipendiaten miteinander ins Gespräch kamen (s. Pressebericht und Bilder).

 

Inzwischen ermöglichen Dr. Joachim Elbrächter, Stifter des Stiftungsfonds ProZNS, und Hans-Peter Kosmider, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung, weitere ProTalent-Stipendien.

 

>> Zu Pro Talent

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

Mitmachkinder

 

Die Hälfte der Spendenerlöse des Bürgerbrunches 2010 und des Bürgerbrunches 2011 ging an die "Mitmachkinder".

 

"Mitmachkinder" ist ein Förderfonds der kommunalen Stiftung Bürgerwaisenhaus in Münster. Aus diesem Fond können kleine Ausgaben in außerschulischen Bereichen, wie Sport, Musik, Kultur u. a. für Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen übernommen werden.

 

Foto: Verena Strozyk, Koordinatorin Mitmachpaten, und Josef Schliemann, Geschäftsführer

 

>> Zur Stiftung Mitmachkinder

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

Cactus Junges Theater

 

Seit 1992 leistet "Cactus Junges Theater" Theaterarbeit mit Jugendlichen unter professionellen Rahmenbedingungen.

 

Die primäre Aufgabe von Cactus ist die Entwicklung von Projektideen und deren Durchführung im Bereich des Jugendtheaters. Cactus versteht sich als Theaterplattform, die sich mit Hoffnungen, Ängsten, Konflikten und Sehnsüchten junger Menschen beschäftigt und gleichfalls auch gesellschaftlich relevante Fragen nach der Stellung der Jugendlichen in unserer Gesellschaft, nach den Geschlechterrollen sowie den interkulturellen Dialog in den Mittelpunkt rückt.

 

Eine Besonderheit der Arbeitsweise von Cactus liegt darin, dass gemeinsam mit den Jugendlichen Stücke entwickelt und aufgeführt werden. Dabei werden die Themen aufgegriffen und eingebunden, welche die Jugendlichen selbst mitbringen.

 

Eine großzügige Spende des Gründungsstifters Prof. Dr. Kurt Poll, zu der Familie, Freunde und ehemalige Kollegen anlässlich seines 80. Geburtstages beigetragen hatten, konnte die Stiftung Bürger für Münster an "Theater Cactus e.V." im Beisein von Kurt Poll übergeben.

 

>> Zu Cactus Junges Theater

>> Zurück

 

 

 

 


 

 

 

Kinderheim Blaukreuzwäldchen

 

Die Hälfte der Spendenerlöse des Bürgerbrunches 2010 und des Bürgerbrunches 2011 ging an die "Mitmachkinder".

 

Das Blaukreuzwäldchen ist eine Inobhutnahme der Diakonie Münster. Jungen zwischen 13 und 17 Jahren werden dort versorgt und erhalten Schutz und Sicherheit, wenn es in ihrer Familie häufig zu Konflikten kommt. Sie bekommen schnell Hilfe und unterschiedliche Unterstützung.

 

Das Kinderheim Blaukreuzwäldchen war der Empfänger der Spenden aus dem ersten Bürgerbrunch in 2009. Seit einigen Jahren übernehmen die Mitarbeiter von Blaukreuzwäldchen die Kinderbetreuung auf unserem Bürgerbrunch.

 

Diese Verbindung trug auch dazu bei, mit dem "Blaukreuzwäldchen" bei der Betreuung von Flüchtlingen zusammenzuarbeiten. Denn seit 2015 sind bis zu 70 "Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge" im Blaukreuzwäldchen untergebracht. Freiwillige der Stiftung Bürger für Münster sind dort in vielfältiger Weise aktiv. Mehr lesen

 

 

>> Zum Echo-Münster Online-Stadtmagazin

>> Zurück