Bürgerpreis in Gold

Bürgerpreis in Silber

Bürgerpreis in Bronze

Besondere Auszeichnung für Unternehmen

Besondere Auszeichnung für Einzelbürger

Bürgerpreis 2017

 

Sponsoren

Die Ausrichtung des Bürgerpreises und die Preisgelder ermöglicht die Fiducia & GAD IT AG als Hauptsponsor. Der Festakt zur Preisverleihung im Rathausfestsaal wird von den Stadtwerken Münster gesponsert.

 

Preisträger

 

Bürgerpreis in Gold: Flüchtlingshilfe Münster SüdOst

In Angelmodde, Gremmendorf und Wolbeck  sind schon seit 2013 etwa 150 Ehrenamtliche vielfältig aktiv  bei der Integration von Flüchtlingen durch Deutschkurse, gemeinsame Feste und Freizeitaktivitäten sowie durch Patenschaften und Hilfe bei der Wohnungssuche. 

 

Bürgerpreis in Silber: elbén

Die von Studierenden gegründete Initiative „elbén“ fördert Integration durch kulinarischen Austausch. elbén hat mit crowd funding einen Foodtruck erworben und ein

Ladenlokal eröffnet, in welchem syrische Flüchtlinge Arbeit finden.

 

Bürgerpreis in Bronze: Fahrradfahren für Flüchtlingsfrauen

Die Initiative ermöglicht geflüchteten Frauen selbständige Mobilität in Münster und dadurch einen Beitrag zu einem eigenständigen Leben. In einer Fahrradwerkstatt lernen jugendliche Flüchtlinge, wie Fahrräder in Schuss gehalten werden.

 

Besondere Auszeichnung für Engagement durch Unternehmen:

Rotary Netzwerk Qualifizierung

Die Rotary Clubs in Münster ermöglichen Sprachstipendien, die teilnehmenden Unternehmen anschließend Einstiege in Berufstätigkeit durch Betriebsbesichtigungen, Praktika, Ausbildungsplätze, direkte Arbeitsangebote, ggf.  auch Vermittlung in Studienplätze.

 

Besondere Auszeichnung für individuelles Engagement von Einzelbürgern

Gerade Engagement für Flüchtlinge wird nicht nur von Vereinen und Initiativen sowie Unternehmen geleistet, sondern auch von vielen einzelnen Bürgern. Die von Freunden vorgeschlagenen Ulrich Stolze, Norbert Ferling und Friedrich Meinl wurden – stellvertretend für viele andere einzelne Bürger – für ihr besonderes Engagement für Flüchtlinge ausgezeichnet. 

 


 

Die weiteren Nominierten

Neben diesen vier Ausgezeichneten waren dieses Jahr mit den Vereinen vier weitere Finalisten nahe an der Preisverleihung.
 

Flüchtlingsnetzwerk Hiltrup

Auch das Flüchtlingsnetzwerk Hiltrup unterstützt Geflüchtete unter anderem durch Umzugshilfe, Fahrradkurse, Hilfe bei der Suche nach Arbeitsplätzen/Wohnungen sowie Koordintaion von Hilfen im Stadtteil.

 

Flüchtlingsprojekt Blaukreuzwäldchen

Das Flüchtlingsprojekt Blaukreuzwäldchen bietet unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen Sprachbegleitung und Hausaufgabenhilfe an; außerdem wurden Sport- und Musikprojekte, eine Holzwerkstatt, eine Fahrradwerkstatt und ein Computerraum eingerichtet.

 

The Global Experience e.V. - Life back Home

In dem Projekt “Life Back Home” berichten junge Geflüchtete über ihr Schicksal in Münsteraner Schulklassen. Dadurch werden Fluchtursachen und Schicksale von Flüchtlingen für Schülerinnen und Schüler unmittelbar erfahrbar, und Verständnis und Integrationsbereitschaft werden gefördert.

 

Physik für Flüchtlinge

In dem von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft gesponserten, maßgeblich auch in Münster entwickelten Projekt „Physik für Flüchtlinge“ werden Kindern und Jugendlichen in Form von anschaulichen Experimenten physikalische Erkenntnisse vermittelt und so spielerisch Barrieren beim Eingewöhnen in der neuen Heimat abgebaut.

 

 


Projektleitung und Jury

Projektleiter war Prof. Dr. Farid Vatanparast (FOM Münster, Initiator von Farid's QualiFighting).

 

Mitglieder der Jury waren

  • Andrea Benstein, Studioleiterin WDR-Studio Münster
  • Titus Dittmann, Gründer von skate-aid e.V.
  • Dietrich Eckeberg, Referent im Diakonischen Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V.
  • Joachim Fahnemann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster
  • Prof. Dr. Joachim Gardemann, Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe der Fachhochschule Münster
  • Hans-Peter Kosmider, Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Bürger für Münster
  • Dr. Jochen Reidegeld, stv. Generalvikar des Bistums Münster
  • Alexandra Roß, Vorsitzende von ROCK YOUR LIFE! Münster e.V.
  • Dr. Karl-Heinrich Sümmermann, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Westfalen-Initiative
  • Claus-Dieter Toben, stellv. Vorsitzender des Vorstands der Fiducia & GAD IT AG
  • Stadträtin Cornelia Wilkens, Dezernentin für Soziales, Integration, Kultur und Sport der Stadt Münster