Bürgerpreis in Gold
Bürgerpreis in Gold
Bürgerpreis in Silber
Bürgerpreis in Silber
Bürgerpreis in Bronze
Bürgerpreis in Bronze

BÜRGERPREIS 2015

Ausschreibung

Münster hat eine dichte und reichhaltige Kulturlandschaft, deren Lebendigkeit in einem erheblichen Ausmaß auf ehrenamtlichen Engagement beruht. Viele spannende kulturelle Angebote werden von ganz unterschiedlichen bürgerschaftlichen Initiativen geschaffen. Sie eröffnen und gestalten Spielräume, in denen vielfältige kulturelle Begegnungen möglich sind.

 

Engagieren Sie sich ehrenamtlich für Kultur in Münster, zum Beispiel in Netzwerken oder Fördervereinen, in Stadtteilen oder stadtweit? Schaffen Sie dabei Spielraum für kulturelle Aktivitäten oder Austausch? Unterstützen Sie Angebote oder Aktionen zur Förderung von kultureller Bildung?

 

Die Stiftung Bürger für Münster zeichnet die überzeugendsten Projekte aus.

 

Sponsoren

Das Preisgeld und die Ausrichtung des Wettbewerbs sponsert die Fiducia & GAD IT AG als Hauptsponsor. Der Festakt zur Preisverleihung im Rathausfestsaal wird von den Stadtwerken Münster ermöglicht.

 

Preisträger

Wir gratulieren den Preisträgern 2015:

 

Preisträger in Gold:

Verein zur bürgerschaftlichen Förderung der Hochschulkultur in Münster e.V.

Der Verein ist treibende Kraft und Organisator der "Neuen Wände", eines alle drei Jahre stattfindenden Festivals, das Hochschulkultur und Bürgerschaft verbindet. Studentische Kultur­schaffende bekommen im Stadttheater eine große Bühne, Kooperationen zwischen einzelnen Kultur­initiativen entstehen, und ausländische, künstlerisch aktive Studierende knüpfen neue Verbindungen. Das Festival ist mit über 600 Aktueren, vor allem Studierende und Hochschullehrer, inzwischen überregional bekannt und trägt zum kulturellen Profil Münsters bei. Dieser besondere Beitrag zur Kulturförderung macht die Initiative zu einem Beispiel besonderen Bürgerengagements. Deshalb wird diese Initiative mit dem Bürgerpreis in Gold ausgezeichnet und darf sich über das Preisgeld in Höhe von 5000 Euro und über die von Dieter Sieger gestiftete Skulptur freuen.

 

Preisträger in Silber:

Förderverein für die Stadtteilbücherei im Aaseemarkt e.V.

Er bekommt den mit 2000 Euro dotierten Silberpreis. Diese Initiative ist 2007 entstanden, als die lokale Bücherei geschlossen werden sollte. 34 Freiwillige organisieren sich zu regelmäßigem Dienst in der Bücherei, verhinderten die Schließung und sorgen für respektable Öffnungszeiten. Zahlreiche Lesungen und Buchvorstellungen machen die Bücherei zu einem kulturellen Zentrum für den Stadtteil.

 

Preisträger in Bronze:

Die Jungen Freunde des Museums für Kunst und Kultur e.V.

Den Bronzepreis in Höhe von 1000 Euro erhielten die Jungen Freunde des Museums für Kunst und Kultur. Diese Initiative bringt jungen Leuten die Kunst durch den Austausch mit jungen Künstlern, insbesondere der Kunstakademie, näher. Kunstvermittlung durch Vortragsreihen wie "Irgendwas mit Kunst" gehören genauso dazu wie gemeinsame, lockere Veranstaltungen und der Dialog mit der Museumsleitung und dem Verein der Freunde des Landesmuseums, den die Jungen Freunde mit einem kleinen Beitrag zum Ankauf neuer Kunstwerke unterstützen.

 

Die weiteren Finalisten (in alphabetischer Reihenfolge) sind:

Altes Backhaus e.V.

ist eine seit vielen Jahren existierende Stadtteil-Initiative, die vor allem ältere Menschen zu gemeinsamen Aktivitäten zusammenbringt. Kunst spielt dabei eine große Rolle: Gruppen von Senioren treffen sich zum gemeinsamen Malen, Singen und Musizieren und zur Vorbereitung und Aufführung von Theater­stücken bis hin zu einem Musical.

 

Im Förderverein Aktuelle Kunst Münster engagieren sich Kulturschaffende, betreiben ein Atelierhaus im Lincoln-Quartier an der Grevener Straße und organisieren als Kuratoren jährlich eine Ausstellungsreihe junger Künstler. Der Förderverein ist auch mit Malworkshops für Kinder und mit Lesungen, Vorträgen und Konzerten im Stadtviertel aktiv.

 

Die seit 27 Jahren bestehende Gesellschaft zur Förderung der deutsch-russischen Beziehungen organisiert seit 2009 die Russischen Filmtage in Münster. Sie macht dadurch russische Filmkünstler in Münster bekannt und schafft ein Forum für kulturellen Dialog zwischen deutschen und russischen Künstlern. Gefördert wird auch die kulturelle Bildung durch Filmvorführungen in Schulen.

 

Jugendtheater-Werkstatt e.V. ist der Förderverein, der die Grundlage für Cactus Junges Theater bildet. Mit hohem künstlerischem Anspruch wird Jugendlichen und jungen Erwachsenen im wahrsten Sinne eine Bühne geboten; Leistung und Disziplin führen zum Erfolg. Die meisten Stücke handeln von für Jugendliche aktuellen Themen und werden in hohem Maße von den Schauspielern selbst erarbeitet.

 

Den Preisträgern und Finalisten und allen Bewerbern möchte die Stiftung Bürger für Münster für ihr bürgerschaftliches Engagement danken. Zusammen tragen sie zur kulturellen Förderung in Münster bei und bauen Brücken zwischen den Bürgern und den Kulturschaffenden.