So war der Aktionstag

 

Das nächste Kapitel von „Gemeinsam 1000 Stunden für Münster“ schrieben am Donnerstag über 20 Teilnehmer am Aktionstag der Diakonie: Geflüchtete vom Blaukreuzwäldchen und vom Erlenbusch, Vereinsspieler, Hobby-Kicker und Betreuer stellten gemeinsam das Internationale Fußballturnier auf die Beine, bei dem vier Teams mitspielten!

Blaukreuzwäldchen

Der Aktionstag

 

Geplant ist ein großes Fußballturnier, an dem jeder, unabhängig von Alter, Können oder Nationalität, wird teilnehmen können. In den gemischten Mannschaften spielen geflüchtete Kinder und Jugendliche aus dem Blaukreuzwäldchen und vom Erlenbusch. Die Organisation übernehmen Uwe Wellmann von der Diakonie und Martin Hornung, bei dem Du Dich fürs Turnier anmelden kannst!

WER? Alle Fußball-Interessierten – insgesamt bis zu 25 SpielerInnen

WANN? Am 26. Januar 2016, ab 16 Uhr

WO? In der Soccer-Halle Rummenigge (Trauttmansdorffstraße 111, 48153)

 

Kontaktdaten

Martin Hornung

Tel.: 0251 686 81-70

E-Mail: mh@MaHoCon.com

 

 

 

Möglichkeit zu weiterem Engagement

 

Im Blaukreuzwäldchen sind ca. 40 jugendliche Geflüchtete untergebracht, die ohne ihre Eltern nach Deutschland gekommen sind. Die jungen Flüchtlinge brauchen Unterstützung beim Lernen der Sprache und der Lebensweise in Deutschland, bei den Hausaufgaben, beim Fahrrad-Fahren-Lernen und bei der Computer-Betreuung. Dazu wurden ein Computerraum und eine Fahrradwerkstatt eingerichtet.

WER? Wir suchen aufgeschlossene Leute, die sich gerne für junge Geflüchtete einsetzten möchten. Sie brauchen keine besonderen Kenntnisse hierfür; Englisch-Kenntnisse wären hilfreich.

WIE? In Absprache mit uns können Sie sich einen Bereich aussuchen, in dem Sie besonders aktiv werden möchten, wie z.B. im Bereich Sprache (dazu bekommen Sie Unterstützung in Form von Lehrmaterial, Internet-Angeboten und Apps).

WO? Am Blaukreuzwäldchen 31, 48167 Münster (am Albersloher Weg kurz vor dem Osttor).

 

Kontaktdaten

Stiftung Bürger für Münster

Tel.: 0251 9876483

E-Mail: kontakt@buergerstiftung-muenster.de

Website: www.buergerstiftung-muenster.de

 

 

 

Sportliche Aktivitäten im Flüchtlingsheim Blaukreuzwäldchen

 

Das Flüchtlingsheim „Blaukreuzwäldchen“ hat sich auf die Betreuung von minderjährigen Geflüchteten und deutschen Jugendlichen zwischen 16 und 21 Jahren konzentriert und fördert die Geflüchteten in vielen verschieden Bereichen. Da die Bereitschaft zum Sport bei den Geflüchteten sehr groß ist, wurde das sportliche Angebot Anfang des Jahres 2016 durch einen Fitnessraum ergänzt.

WER? Für diesen Fitnessraum suchen wir noch weitere potentielle Sportbetreuer, die die Geflüchteten bei Ihren Sporteinheiten unterstützen, beraten und betreuen sollen. Das Sportangebot wurde im Frühsommer noch durch weitere Außensportarten wie Fußball oder Basketball ergänzt. Wir wünschen uns, dass unsere Betreuer-Gruppe durch sportliche, motivierte und engagierte Menschen bereichert wird und dass wir zusammen ein Netzwerk von Sportbetreuern aufbauen können.

WIE? Wir freuen uns über jeden sportlichen Helfer, der gerne Sport treibt und auch zusammen mit den Geflüchteten die Sportaktivtäten ausführt. Wenn Sie an den sportlichen Aktivitäten interessiert sind, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

WANN? Die Sport-Betreuung findet von Montag bis Samstag zwischen 15:30 und 17:30 Uhr im Fitnessraum statt.

WO? Im Flüchtlingsheim Blaukreuzwäldchen (Blaukreuzwäldchen 31, 48167 Münster)

 

Kontaktdaten

Stiftung Bürger für Münster

Tel.: 0251 9876483

E-Mail: kontakt@buergerstiftung-muenster.de

Website: www.buergerstiftung-muenster.de

 

 

 

Bilder vom Aktionstag

 


So war der Aktionstag

 

Gemeinsam 30 Stunden für Münster! Am vergangenen Montag und Donnerstag fanden die beiden Aktionstage bei Farid’s QualiFighting im Boxzentrum Münster statt. Die neun freiwilligen Helfer schauten den Kindern und Jugendlichen beim Boxtraining zu und halfen ihnen anschließend bei ihren Hausaufgaben. Falls auch Du Lust hast, Dich ehrenamtlich beim Projekt Farid’s QualiFighting zu engagieren und gerne jungen Menschen dabei hilfst, sich in der Schule zu verbessern, dann setze Dich mit Frau Kosmider in Verbindung.

Farid’s QualiFighting

Der Aktionstag

 

„Farid‘s QualiFighting“ ist ein sozial-integratives Projekt, das von einem ehemaligen Boxer des deutschen Nationalkaders, Prof. Dr. Farid Vatanparast, ins Leben gerufen wurde. Dahinter steht ein Integrations- und Motivationskonzept, das Kinder und Jugendliche aus allen sozialen Schichten mit dem gesellschaftlich konformen Weg des Durchboxens vertraut macht. Sportliche Ziele sind der Motor zur eigenen Motivation, die auch Entwicklungen im persönlichen und gesellschaftlichen Bereich der jungen Menschen auslösen soll. Deshalb werden die sportlichen Ziele zum Beispiel mit Leistungszielen in der Schule oder persönlichen Zielen eng verknüpft. Stets nach der Mission: fordern und fördern. Aufgrund der hohen Nachfrage benötigt der Verein auch DEINE Hilfe, die bei den Schülern stets auf eine große Akzeptanz stößt.

WER? Münsteraner/ -innen, die bei den Hausaufgaben und den Vor- bzw. Nachbereitungen des Schulstoffes helfen wollen.

WANN? 23. Januar (Montag) und 26. Januar (Donnerstag) von 16.30 bis 19.30 Uhr

WO? Boxhalle des Boxzentrums Münster, Schiffahrter Damm 319, 48157 Münster

WIE? Nach einer Einweisung und Besichtigung der Räume können die Freiwilligen bei der Hausaufgabenbetreuung mitwirken.

 

Kontaktdaten

Marliese Kosmider

Tel.: 0251 81048

Mobil: 0172 5198255

E-Mail: Marliese.Kosmider@t-online.de

Website: www.boxzentrum-muenster.de

 

 

 

Möglichkeit zu weiterem Engagement

 

„Sich durchboxen“ ist eine viel verwendete Redewendung. Man möchte eine schwierige Herausforderung meistern oder muss sich durchsetzen, um sein Ziel zu erreichen. Prof. Dr. Farid Vatanparast, Dr. Ulrich Thelen und das Team vom Telekom Post SV / Farid´s Qualifighting nehmen es wörtlich. Seit über 8 Jahre haben sie bildungsfernen Kindern und Jugendlichen mit einem gesellschaftlich anerkannten Weg des Durchboxens vertraut gemacht. Die Kinder und Jugendlichen werden zuerst schulisch und dann sportlich gefördert. „Ohne Schulbuch kein Boxhandschuh“!

WER? MünsteranerInnen, die bei den Hausaufgaben und den Vor- bzw. Nachbereitungen des Schulstoffes helfen wollen.

WIE? Lernen Sie junge Menschen mit Potential kennen, die eine frühere Haltung des „kann ich nicht, will ich nicht, ist auch egal“ überwinden. Geben Sie Ihren Erfahrungsschatz weiter!

WANN? Mo, Di und Do von 17.30 bis 19.30 Uhr, sowie bei Bedarf auch nach Absprache

WO? Boxhalle des Boxzentrums Münster, Schiffahrter Damm 319, 48157 Münster

 

Kontaktdaten

Marliese Kosmider

Tel.: 0251 81048

Mobil: 0172 5198255 oder 0251-81048

E-Mail: Marliese.Kosmider@t-online.de

Website: www.boxzentrum-muenster.de

 

 

 

Bilder vom Aktionstag

 


GESELLSCHAFT FÜR LEPRAKUNDE E. V.

Der Aktionstag

 

Die Hecke vorm Lepramuseum muss gestutzt werden, außerdem steht der Wintergehölzschnitt an! Über diese Gemeinschaftsaktionen kannst Du die Gesellschaft für Leprakunde und ihre Arbeit näher kennenlernen.

WER? Gebraucht werden 5-10 zusätzliche Helferinnen und Helfer. Die Hausgemeinschaft ist selbst mit 5-10 Personen beteiligt.

WIE? Vor dem ehemaligen Pfründnerhaus Kinderhaus liegen die Gärten der beiden Museen – Lepramuseum und Heimatmuseum Kinderhaus – sowie der fünf weiteren Mieterinnen und Mieter. Diese sieben Gärten sind von einer 150 m langen Hainbuchenhecke umgeben. Die Hausgemeinschaft – beide Museen sowie die fünf Mietparteien – pflegt die Grünanlagen um das Haus in Eigenarbeit. Dadurch werden den Trägervereinen der beiden Museen, Gesellschaft für Leprakunde e.V. und Bürgervereinigung Kinderhaus e.V., wie auch den Mieterinnen und Mietern der sozial geförderten Wohnungen die zusätzlichen Gartenpflegekosten erspart, die andernfalls der Vermieter, die Wohn + Stadtbau, Wohnungsunternehmen der Stadt Münster GmbH, uns in Rechnung stellen würde. Die Gartenaktionstage finden in den Monaten März bis November an den jeweils letzten Samstagen, 9-13 Uhr statt. Ein zusätzlicher Aktionstag für den Wintergehölzschnitt am Haus findet an einem Samstag im Januar oder Februar statt.

WANN? Am 04. Februar, von 9 bis 13 Uhr (Kürzung der Hainbuchenhecke mit Ast- und Gartenscheren, 11.30 Uhr: kräftiges Frühstück für die Mitwirkenden)

WO? Lepramuseum Münster-Kinderhaus, Kinderhaus 15, 48159 Münster Hinweis: Winterfeste strapazierfähige Kleidung mit festen Schuhen, Kopfbedeckung und Arbeitshandschuhen sollte mitgebracht werden. Astscheren werden gestellt oder können mitgebracht werden.

WIE? Nach einer Einweisung und Besichtigung der Räume können die Freiwilligen bei der Hausaufgabenbetreuung mitwirken.

 

Kontaktdaten

Dr. Ralf Klötzer

Tel.: 0251 525295

E-Mail: info@lepramuseum.de

Website: www.lepramuseum.de

 

 

 

Möglichkeit zu weiterem Engagement

 

Die Gesellschaft für Leprakunde e.V. erforscht und dokumentiert die Leprageschichte. Sie erfasst in Archiven, Museen, Forschungsinstituten, bei Heimat- und Geschichtsvereinen, Leprahilfsorganisationen unter anderem Dokumente, Archivalien, Berichte, Bilder, Bücher usw. zur Auswertung und will sie der Öffentlichkeit zugänglich machen.Die GfL will den Organisationen der Leprahilfe in Fragen der Leprageschichte Daten und Fakten für ihre Arbeit liefern. Dazu unterhält die GfL das Lepramuseum und eine Dokumentationsstelle, sie erstellt Ausstellungen, führt Vorträge und Kolloquien durch, verleiht Diaserien, Filme, Publikationen und Unterrichtsmaterialien.

WIE? Interessierte können jederzeit an den beschriebenen Gartenaktionstagen mitwirken. Darüber hinaus ist Mitarbeit in den Teams der Museen möglich, zum Beispiel im Kustodendienst, also der Betreuung der Museen.

WANN? Kustodendienst sonntags zu den Öffnungszeiten: von Oktober bis März 15 bis 17 Uhr; von April bis September 15 bis 18 Uhr

WANN? Mo, Di und Do von 17.30 bis 19.30 Uhr, sowie bei Bedarf auch nach Absprache

WO? Kinderhaus 15, 48159 Münster

 

Kontaktdaten

Dr. Ralf Klötzer

Tel.: 0251 525295

E-Mail: info@lepramuseum.de

Website: www.lepramuseum.de

 

 

 


Jugendhilfe Direkt e. V.

Der Aktionstag

 

Ich will, ich kann, ich werde…

…etwas aus mir machen. Mit dieser Botschaft hilft der Hiltruper Verein Jugendhilfe Direkt e. V. seit über 30 Jahren SchülerInnen der Hauptschule Hiltrup zu einem erfolgreichen Schulabschluss und dem Übergang in eine Berufsausbildung. Ob bei einem gesunden Frühstück oder der Übermittagsbetreuung, der Verein benötigt DEINE Hilfe.

WER? Frühaufsteher, die die Kinder und Jugendlichen mit einem gesunden Frühstück und einem freundlichen „Guten Morgen“ begrüßen. Menschen, die über Mittag für die Schülerinnen und Schüler da sind.

WIE? Hilfe bei der Vorbereitung des Frühstücks in entspannter Atmosphäre oder Unterstützung der Übermittagsbetreuung durch Essensausgabe, Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe usw. – immer mit einem offenen Ohr und ab und zu mit einem aufmunternden Lächeln.

WANN? Vom 16. Januar bis zum 19. Januar von 7.00 bis 8.30 Uhr und/oder von 12.30 bis 15.30 Uhr

WO? Im Jugendheim St. Clemens (Patronatsstraße 2, 48165 Münster), in der Hauptschule Hiltrup (Westfalenstraße 199, 48165 Münster) und im Jugendzentrum der evangelischen Kirchengemeinde Hiltrup (An der Gräfte 3, 48165 Münster)

Hinweis: Es kann zeitgleich jeweils nur eine Person an einem der drei Standorte beschäftigt werden!

 

Kontaktdaten

Cornelia Walter (Dipl. Sozialpädagogin)

E-Mail: c.walter@jugendhilfe-direkt.de

 

oder

 

Hans-Werner Kleindiek (Vorsitzender des Vereins)

Tel.: 02501 261119

E-Mail: info@jugendhilfe-direkt.de oder hwkleindiek@t-online.de

Website: www.jugendhilfe-direkt.de

 

 

 

Möglichkeit zu weiterem Engagement

 

Der Hiltruper Verein Jugendhilfe Direkt e. V. hilft und unterstützt benachteiligte Jugendliche beim Einstieg und der Eingliederung in die Arbeitswelt.

Aufgrund der optimalen Erreichbarkeit der betroffenen SchülerInnen ist die Maßnahme der festen Mitarbeiterin direkt an der Hauptschule Hiltrup angesiedelt. Sie richtet sich in erster Linie an die SchülerInnen der Abgangsklassen. Sie soll den Jugendlichen Hilfe zur Eingliederung in das Berufsleben bzw. Schulabgängern sowie Ausbildungs- und Schulabbrechern Orientierungshilfen bieten.

WER? Frühaufsteher, die die Kinder und Jugendlichen mit einem gesunden Frühstück und einem freundlichen „Guten Morgen“ begrüßen. Menschen, die über Mittag für die Schülerinnen und Schüler da sind.

WIE? Hilfe bei der Vorbereitung des Frühstücks in entspannter Atmosphäre oder Unterstützung der Übermittagsbetreuung durch Essensausgabe, Hausaufgabenbetreuung usw. – immer mit einem offenen Ohr und ab und zu mit einem aufmunternden Lächeln.

WANN? An Schultagen 7.00 bis 8.00 Uhr und/oder 12.30 bis 15.30 Uhr

WO? Im Jugendheim St. Clemens (Patronatsstraße 2, 48165 Münster), in der Hauptschule Hiltrup (Westfalenstraße 199, 48165 Münster) und im Jugendzentrum der evangelischen Kirchengemeinde Hiltrup (An der Gräfte 3, 48165 Münster)

 

Kontaktdaten

Hans-Werner Kleindiek

Tel.: 02501/261119

E-Mail: info@jugendhilfe-direkt.de und hwkleindiek@t-online.de

Website: www.jugendhilfe-direkt.de

 

 

 


Seniorentreff Hansahof e. V.

Die Aktionstage

 

Beim Kaffeetrinken mit den Senioren kannst Du Waffeln backen, Getränke servieren und mit den Anwesenden ins Gespräch kommen. Ein besonderes Ereignis ist der Besuch einer zehnköpfigen Gruppe taubstummer Menschen.

WANN? Am 12. Januar, von 13 bis 18 Uhr

WO? Seniorentreff Hansahof, Aegidiistraße 67, 48143 Münster

 

Kontaktdaten

Erwin Stroot

Tel.: 0251 54167

E-Mail: seniorentreff-hansahof@t-online.de

Website: www.muenster.org/hansahof

 

 

 

Möglichkeit zu weiterem Engagement

 

Kaffee und Kuchen, Klönen, Doppelkopf spielen, Kegeln, am Schachturnier teilnehmen, Bridge oder Rommé spielen – im Seniorentreff Hansahof kann man gut gemeinsam den Nachmittag verbringen.

WER? Menschen, die Interesse an generationsübergreifenden Begegnungen haben und die angenehme Atmosphäre in der zentral gelegenen, ehemaligen Studentenkneipe mit gestalten möchten.

WIE? In einem 2er-Team übernehmen Sie alle zwei Wochen den Kaffee-Service und kümmern sich um unsere Gäste. Und wenn Sie kein schlechter Verlierer sind, spielen Sie doch mal eine Runde mit!

WANN? Geöffnet haben wir montags bis freitags ab 13.30 Uhr. In diesem Zeitraum finden wir sicherlich einen Termin, der auch für Sie passt.

WO? Seniorentreff Hansahof, Aegidiistraße 67, 48143 Münster

 

Kontaktdaten

Erwin Stroot

Tel.: 0251 54167

E-Mail: seniorentreff-hansahof@t-online.de

Website: www.muenster.org/hansahof

 

 

 


Tierfreunde Münster Tierschutzverein e. V.

Die Aktionstage

 

Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen, Vögel, Mäuse und andere Kleinnager finden bei den Tierfreunden Münster ein Zuhause. Ein Ziel des Vereins Tierfreunde Münster Tierschutzverein e.V. ist es, eine möglichst optimale und artgerechte Unterbringung der aufgenommenen Tiere zu ermöglichen. Daher existiert das vereinseigene Tierheim auf einem fast 5.000 qm großen Grundstück in Münster-Handorf.

Der Verein beschäftigt eine Tierpflegerin sowie zwei weitere Kräfte zur Unterstützung; Vorstand, Beirat und alle Helfer arbeiten ehrenamtlich. Um die Vereinsarbeit auch zukünftig weiter voranzutreiben, ist das Tierheim auch auf DEINE Hilfe angewiesen.

WER? Menschen, die sich beherzt für die Tiere engagieren möchten.

WIE? Nach einem Rundgang werden in kleinen Gruppen gemeinsam die unterschiedlichen Tiere versorgt.

WANN? Am 18. Januar und 19. Januar ab 17 Uhr für ca. zwei bis drei Stunden

WO? Gelände der Tierfreunde e.V., Kötterstraße 198, 48157 Münster-Handorf Hinweis: Das Tierheim ist mit dem ÖPNV nur schwer zu erreichen, da es außerhalb von Handorf liegt.

 

Kontaktdaten

Manuela Borgschulte

Tel.: 0251 325058

E-Mail: info@tierfreunde-ms.de

Website: www.tierfreunde-ms.de

 

 

 

Möglichkeit zu weiterem Engagement

 

Ein Ziel des Vereins ist es, eine möglichst optimale und artgerechte Unterbringung der aufgenommenen Tiere zu ermöglichen. Hierbei wurde berücksichtigt, dass eine Zwingerhaltung das soziale Empfinden der Tiere stört und Vereinsamung und Aggressivität zur Folge haben kann. Die Tiere sollen nicht verlernen, sich in ein soziales Zusammenleben einzufügen. Die Haltung in kleinen Gruppen fördert dieses natürliche Verhalten.

WER? Jeder, der Spaß an Tierpflege und -betreuung hat, aber auch handwerklich oder kommunikativ Talentierte, engagierte Menschen mit Freude an gemeinsamer Arbeit im Team

WANN? Öffnungszeiten: samstags 14.00 – 18.00 Uhr; sonn- und feiertags 14.00 – 18.00 Uhr oder nach Absprache

WO? Kötterstraße 198, 48157 Münster-Handorf

 

Kontaktdaten

Bianca Hoppe

Tel.: 0251 325058

E-Mail: info@tierfreunde-ms.de

Website: www.tierfreunde-ms.de

 

 

 


FRÜZ e.V.

Engagement bei FRÜZ e. V.

 

Vor der Schule ein gesundes Frühstück: das ist das Anliegen von FRÜZ- Frühstück Zusammen. Denn wenn Kinder und Jugendliche mit knurrendem Magen zur Schule gehen, fehlen ihnen oft die nötige Energie und Konzentration, um einen anstrengenden Tag zu meistern. Darum bietet die unabhängige, gemeinnützige Initiative an nunmehr acht Schulen täglich 200 Kindern vor Schulbeginn kostenlose, gemeinschaftliche Mahlzeiten.

WIE? Menschen, die sich bei FRÜZ ehrenamtlich engagieren, arbeiten flexibel und im Team, decken die Tische, bereiten das Essen vor und kommen natürlich auch mit den Kindern ins Gespräch.

 

Kontaktdaten

Tel.: +49 (0) 179 – 2437221 und +49 (0) 179 – 5127020

E-Mail: post@fruez.de

Website: www.fruez.de

 

 

 


Lesepaten-Projekt

Engagement im Lesepaten-Projekt

 

Sie heißen Alisha oder Ahmed, Dennis oder Elise, Schüler der ersten oder zweiten Klasse in einer Grundschule in Münster. Fröhlich. Wissbegierig. Sie freuen sich auf das Lesen mit Dir und Deine Zuwendung! Mach mit beim Lesepaten-Programm der Stiftung Bürger für Münster! WER? Vorlesen und über die spannende Geschichte mit dem Kind sprechen, das kann jeder! Ein bisschen Geduld wäre gut. Und pro Woche ein oder zwei Stunden Zeit. Lehrer ermuntern die Kinder zum Mitmachen.

WIE? Werde zum Lesepaten, begleite ein Kind und lies aus einem Kinderbuch vor. Erlebe, wie „Dein“ Kind gerne zuhört und anfängt, selbst ein paar Sätze zu lesen.

WO? An mittlerweile 13 Grundschulen Münsters werden Lesepaten gesucht. Komm zur Schule in Deiner Nachbarschaft!

WANN? Lesepaten kommen vormittags oder mittags in die Schule, wenn die Kinder dort sind. Vereinbare mit den Kontaktpersonen vor Ort die für Dich geeignete Uhrzeit.

 

Kontaktdaten

Gabriele Voetz

Tel.: 0251 9876483

E-Mail: kontakt@buergerstiftung-muenster.de

Website: www.lesepaten-muenster.de

 

 

 


Naturschutzbund (NABU)

Engagement in der NABU-Naturschutzstation Münsterland

 

Aktiv sein für den Naturschutz in Münster Du bist gerne draußen unterwegs und willst die Natur schützen? Du suchst einen Ausgleich zum Büroalltag und eine sinnvolle Beschäftigung mit Gleichgesinnten?

Der Erhalt der heimischen Natur und der naturnahen Lebensräume mit ihrer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt ist das zentrale Anliegen der ca. 1600 Mitglieder des Naturschutzbundes Münster – und dies schon seit mehr als 35 Jahren.

WER? Praktische Naturschutzarbeit ist für jedermann geeignet, der leichte körperliche Arbeit nicht scheut und einigermaßen „wetterfest“ ist. Einige Stunden Zeit am Wochenende und witterungsgerechte Kleidung solltest Du mitbringen.

WIE? Tatkräftig zupacken: beim Wegräumen von Gebüsch und Ästen oder beim Abräumen von Mahdgut artenreicher Wiesen. Werkzeug und Maschinen werden vom NABU gestellt. Die Aktionen werden von Fachkräften begleitet, die Sinn und Zweck der Arbeit erklären. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

WANN? Die einzelnen Arbeitsgruppen bieten mit ihren regelmäßigen Treffen ein Forum für Interessierte an Natur und Umwelt. Die genauen Zeiten kannst Du mit den jeweiligen Kontaktpersonen besprechen.

WO? Die Davert, die Emsaue, die Bockholter Berge und der Wolbecker Tiergarten sind nur einige Einsatzgebiete der NABU-Naturschutzstation Münsterland. Die An- und Abfahrt wird mit Fahrgemeinschaften organisiert.

 

Kontaktdaten

Peter Hlubek (Vorsitzender, AG Vogelschutz)

Tel.: 0251 136007

E-Mail: vorstand@nabu-muenster.de

 

Dr. Thomas Hövelmann (AG Botanik)

Tel.: 0251 1337562

E-Mail: t.hoevelmann@nabu-station.de

 

Henk Verboom (AG Eulenschutz)

Tel.: 02501 6922

Susanne Petschel (AG Eulenschutz)

E-Mail: S.Petschel@t-online.de

 

Christian Göcking (AG Feuchtbiotope, AG Libellenschutz)

Tel.: 02501 9719433

E-Mail: c.goecking@nabu-station.de

 

Dr. Carsten Trappmann (AG Fledertierschutz)

Tel.: 0251 88145

E-Mail: trappmann@fledermausschutz.de

 

Karin Rietman (AG Hornissenschutz, AG Obstwiesenschutz)

Tel.: 0175 9593314

E-Mail: streuobst@muenster.de

 

Miriam Lütke Schute (Naturschutzjugend)

E-Mail: naju@nabu-muenster.de