Wir, die 260 Stifterinnen und Stifter, sind Bürger und Unternehmen, die davon überzeugt sind, dass sich viele gesellschaftliche Aufgaben vor allem durch privates und persönliches Engagement lösen lassen. Die Stiftung Bürger für Münster unterstützt und fördert das bürgerschaftliche Engagement in unserer Stadt. Wir wollen Mit- und Eigenverantwortung der Bürger stärken und wesentlich zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements in Münster beitragen.

 

Das Ziel ist eine Bürgergesellschaft, in der weniger als bisher nach dem Staat und öffentlichen Zuschüssen gerufen wird, sondern Bürger und Unternehmen sich direkt, persönlich und fördernd, einbringen.

Wir Für unsere Stadt

In der Stiftung Bürger für Münster arbeiten über 300 Personen ehrenamtlich mit. Erfahren Sie hier, wer die Stifter, die Mitglieder des Kuratoriums und des Vorstands, der Geschäftsführer, die Leiter der größeren Projekte sind und wer in unserer Geschäftsstelle arbeitet .

Der Oberbürgermeister lobt das Engagement der Stiftung Bürger für Münster und ist ihr Schirmherr.

Wir sind eine von über 400 Bürgerstiftungen in Deutschland und mit dem Gütesiegel für Bürgerstiftungen des Bundesverbandes Stiftungen zertifiziert.

Unterstützen Sie uns als als Mitmacher, Spender oder Freundeskreis-Mitglied.


 

 


Benefiz-Golfturnier 2017

Zum zweiten Benefiz-Turnier der Stiftung Bürger für Münster sind am Samstag, dem 8. Juli, 66 Golfspieler im Golfclub Münster-Tinnen angetreten. Beim angesetzten Chapman-Vierer ging es um den Turniersieg, aber auch um die gute Sache. Das sportliche Ergebnis lässt sich wie folgt zusammenfassen: Die Brutto-Sieger des Turniers waren mit 31 Punkten: Dr. Stephan Egelkamp und Bernd Dransfeld. Die Sieger in den drei Netto Klassen waren Minni Beuning und Simon Jarzombek, Matthias Lückertz und Hans-Peter Kosmider sowie Jürgen Hübel und Ludger Ahlers.

 

„Durch die vielen Spenden, die wir bekommen haben, durch die Tombola und die Versteigerung der vom Reisebüro Lückertz gespendeten Reise für zwei Personen nach Andalusien ist ein sehr erfreulicher Beitrag für unsere Projekte zusammengekommen“, zeigte sich Hans-Peter Kosmider, Vorstandsvorsitzender der Stiftung vom Ergebnis des Benefiz-Turniers hochzufrieden. Bei der Versteigerung der einwöchigen Flugreise in den Club Aldiana in Andalusien gelang es Edgar Brüggemann als Auktionator, die Gäste vorzüglich zu unterhalten und einen stattlichen Preis herauszukitzeln.  

 

Dank der professionellen Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung waren die Teilnehmer begeistert und konnten bei der Abendveranstaltung die Gewinner feiern. Etwa 80 Teilnehmer hatten sich zu Feier des Tages auf der Terrasse des Golfclubs versammelt. Musikalisch begleitet wurde der Abend von den „Dandys“. Die bekannte Cover-Band sorgte für ausgelassene Stimmung. „Alle im Club haben mitgezogen. Es war ein tolles Turnier“, resümierten Margarete Kordt, Vorstand der Stiftung, und Projektleiter Hans-Joachim Krautkrämer den Tag. 

 

Einen großen Anteil am Erfolg des Turniers hatten die Sponsoren, die im Vorfeld gewonnen worden waren. Unter diesen das Reisebüro Lückertz, der Künstler Wolfgang Nocke und die Firma Blue Ink, die mit stattlichen Gewinnen die Veranstaltung unterstützt haben. Darüber hinaus steuerten die Kunsthalle Schnake und etliche Gastronomen Münsters mit ihren Sachspenden und Gutscheinen zum Gelingen bei.

 

Mehr Teilnehmer und mehr Spenden – das war das hochgesteckte Ziel in diesem Jahr. „Wir haben unsere Ziele erreicht und zum Teil sogar übertroffen“, fasst Margarete Kordt die Bilanz des Turniers zusammen. 

 

Die Stiftung Bürger für Münster ermutigt Bürger, sich in sozialen und kulturellen Projekten zu engagieren – für Kinder und Jugendliche, für Senioren und für Flüchtlinge. Vorstandsvorsitzender Hans-Peter Kosmider dankt dem Golfclub und den Organisatoren für ihr großes Engagement und ergänzt: „Bürgerengagement bereichert unsere Stadt. Ob Kultur, Bildung, Integration, Umwelt – engagierte Bürger setzten sich freiwillig in zahlreichen gemeinnützigen Projekten ein. Unsere Stadt wäre ärmer ohne diese bürgerschaftliche Vielfalt. Dazu wollen wir weiter ermuntern.“ Das Benefiz-Turnier soll auch im kommenden Jahr wieder stattfinden.


Neue Mitglieder im Vorstand der Stiftung Bürger für Münster

Dr. Jörg Bockow, Pädagoge und Journalist, und Prof. Dr. Thorn Kring, Leiter der Zeb-Business-School, ergänzen neben Margarete Kordt und Hans-Peter Kosmider als neue Mitglieder das Vorstandsteam der Stiftung Bürger für Münster.

Am 5. Juli gab es dazu ein Interview mit den Westfälischen Nachrichten.

Aktuelle   Nachrichten

Bürgerpreis 2017 – Engagement für Flüchtlinge

In Münster haben bisher mehr als 3.000 geflüchtete Menschen eine durch eine Willkommenskultur geprägte neue Heimat gefunden. Die Bürgerschaft in Münster hat sich der daraus entstehenden Herausforderungen angenommen. In vielen Stadtteilen Münsters hat gerade das Ehrenamt dazu beigetragen, dass Menschen unterschiedlicher Nationen sich begegnen, kennenlernen, voneinander lernen. Ehrenamtliche Organisationen, Unternehmen und Einzelpersonen haben sich dieser Verantwortung gestellt. Sie leisten damit einen unschätzbaren Beitrag zur Integration der Geflüchteten.

 

Um den Bürgerpreis 2017, welcher zum Thema "Engagement für Flüchtlinge" ausgelobt wird, können sich wie bisher alle Bürgerinnen und Bürger bewerben, die sich in Projektinitiativen, Vereinen oder informellen Gruppen zusammengeschlossen haben und in Münster ehrenamtlich tätig sind. "In diesem Jahr können sich auch Einzelpersonen und Unternehmen für den Bürgerpreis bewerben oder vorgeschlagen werden, denn ganz viel Engagement geschieht im Verborgenen durch einzelne Bürgerinnen und Bürger", ist Projektteam-Mitglied Marion Kahn, Geschäftsführerin der Diakonie Münster, überzeugt.

 

Die Stiftung Bürger für Münster ruft zu Bewerbungen für den Bürgerpreis auf. Dazu gibt es Flyer, Plakate und die Internet-Seite www.buergerpreis-muenster.de. Dort können die Bewerbungen elektronisch eingereicht werden. Bewerbungsschluss ist der 15. Oktober 2017.

 

Die Bürgerstiftung dankt ihren Sponsoren, der Fiducia & GAD als Hauptsponsor für den Bürgerpreis und den Stadtwerken Münster als Sponsor für die Festveranstaltung zur Preisverleihung.

 

Hier finden Sie auch noch einen Bericht im Stadtteil Wolbeck der Westfälischen Nachrichten.


"Ich kann nicht nichts tun" – Zeitungsportrait über Joachim Sommer, Geschäftsführer der Stiftung Bürger für Münster

Klaus Baumeister von den Westfälischen Nachrichten hat sich mit Joachim Sommer, dem Geschäftsführer der Stiftung Bürger für Münster, getroffen. Daraus ist ein Zeitungsportrait entstanden, in dem Sommers jahrzehntelanger Einsatz in der münsterischen Ausländerarbeit beleuchtet wird.

Zukünftige Termine

08.09.

Sommerfest für alle Mitmacher

17.09. Bürgerbrunch
04.12.

Verleihung der Bürgerpreise um 18.30 Uhr im Rathaus


Bürgerbrunch 2017 – ab dem 1.6. reservieren!

Nach dem großen Erfolg in den letzten Jahren laden die Stiftung Bürger für Münster und ihre Kooperationspartner, das Amt für Grünflächen und Umweltschutz, die Agenturen Cynapsis Interactive und Eric Schrader sowie die Westfälischen Nachrichten in diesem Jahr zum neunten Mal zum Bürgerbrunch ein. 

 

Wie immer am dritten Sonntag im September, also am 17. September 2017, werden wieder 180 Tische unter den Bürgerbäumen auf der Promenade vor dem Schloss aufgestellt. Jeder, der Lust hat, gemeinsam mit anderen sein Sonntagsfrühstück vor der malerischen Kulisse des Schlosses einzunehmen und sich dabei durch Spenden bürgerschaftlich zu engagieren, kann einen Tisch mieten und ist herzlich willkommen. 

 

Dank großzügigen Sponsorings durch die Firma Lappe in Event kann der Kostenbeitrag auf 35 € gesenkt werden.

Umso mehr werden die Bruncher aufgerufen, Kinder- und Jugendprojekte durch Spenden zu unterstützen. Wie immer kann für drei Projekte gespendet werden:

  • Kinderschutzbund Münster, dessen Kinder- und Jugendtelefon Kindern und Jugendlichen ermöglicht, über Sorgen, Ängste und andere Fragen sprechen zu können
  • das maßgeblich von Jugendlichen selbstverwaltete Jugendzentrum Bahnhof Wolbeck
  • das Programm "Lesepaten" der Stiftung Bürger für Münster, in dem es darum geht, bei Grundschulkindern die Freude am Lesen zu wecken. 

Hier finden Sie auch noch einen Bericht im Stadtteil Wolbeck der Westfälischen Nachrichten.


 

 


UNSERE PROJEKTE

 

Wir organisieren Netzwerk-Projekte zur Förderung von Bürgerengagement und zur Ermunterung von Bürgern, sich freiwillig zu engagieren, aber auch operative Projekte, in denen wir "weiße Flecken" von noch fehlendem Bürgerengagement füllen, wobei wir uns auf die drei großen "Megathemen" Bildung, Demographischer Wandel und Immigration konzentrieren.

 






NETZWERK FÜR

BÜRGERSCHAFTLICHES

ENGAGEMENT

 



 

Eine vielfältige Zusammenarbeit mit einem breiten Kreis von Partnern und Unterstützern trägt dazu bei, dass sich die Stiftung Bürger für Münster als Kompetenzzentrum und Förderer für bürgerschaftliches Engagement in Münster profilieren kann.

 

 



Engagieren Sie sich in einem unserer Projekte, nennen Sie uns Ihren möglichem Zeiteinsatz, Ihre Interessen und wir finden das richtige Projekt für Sie. Wir bringen Sie mit anderen Engagierten zusammen und sorgen für Anleitung, Coaching und Erfahrungsaustausch.

 

Wir freuen uns über mitmachende Berufstätige, Pensionäre und über Schüler und Studierende.

Wir freuen uns auf Sie!

MACHEN SIE MIT!

Mitmachen in Projekten

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Stärken Sie die Stiftung Bürger für Münster durch steuerlich begünstigte Zustiftungen, Spenden oder werden Sie Mitglied im Freundeskreis! Damit unterstützen Sie unsere Arbeit als Multiplikatoren und machen die Stiftung Bürger für Münster noch erfolgreicher.


fadeoutbox1 (...dieses Element bitte nicht löschen!)

GANZ AKTUELL:

 

 

Kommen Sie zum Bürgerbrunch!
Anmelden hier!

 

 


fadeoutbox1-Script (...dieses Element bitte nicht löschen!)